Neu: GUSTO Lola Magazin

Mit Mittwoch 16. März setzt GUSTO einen neuen Akzent am heimischen Magazinmarkt und bringt „Lola“, die rebellische Tochter von Österreichs bestem Food-Magazin, in den Handel.

Neu: GUSTO Lola Magazin

Jung, frech, rebellisch, wild und hungrig nach allem was schmeckt und Spaß macht - das ist Lola. Der Kreativität und Lebenslust keine Grenzen zu setzen ist dabei Programm und genau das will das Magazin seinen Lesern vermitteln. Neben köstlichen, bunten, frischen und schnellen Rezepten werden auch Ideen, Inspirationen, DIY Projekte und Kreative der österreichischen Foodie-Szene vorgestellt. Als kleines Schmankerl hat Lola Postkarten zum Heraustrennen mit frechen Sprüchen und Illustrationen beigelegt: zum verschicken, aufhängen, einrahmen oder einfach zum verschenken.

Wir haben die Chefredakteurin Anna Wagner zum Gespräch gebeten und versucht herauszufinden, wer und was hinter Lola steckt.

Wer ist Lola?

Lola ist die, die das Magazin vor allen anderen in die Hände bekommt, ein Foodie, eine Bloggerin. Sie ist lustig, frech, wild - manchmal sogar zu frech - weswegen Sie sich nicht in der Öffentlichkeit zeigt und nur aus dem Hintergrund agiert. Wir arbeiten mit ihr zusammen weil wir diese besondere Art in das Magazin bringen wollen. Außerdem ist Lola die Einzige, die das Magazin hemmungslos kommentieren und überarbeiten darf.

Wofür steht Lola?

Das Magazin steht für saisonale, leichte, schnelle Rezepte als Einstieg für Kochanfänger und Inspiration für Fortgeschrittene, gepaart mit Lebensfreude, Deko, Drinks, Musik, Food-Events und mehr. Lola soll nicht lehren sondern Anregungen geben und Ideen aufzeigen. Zudem versuchen wir Synergien zwischen jungen Kreativen zu schaffen, die sich damit identifizieren können.

Wieso Lola?

Wer Freude am Leben hat, gerne isst, gerne trinkt, gerne Freunde einlädt und interessiert an der heimischen Szene in diesem Bereich ist, ist bei Lola genau richtig.

Was erwartet die Leser?

Ein anderer Blickwinkel zum Thema Essen, ein bisschen nach rechts und links und vor allem über den Tellerrand schauen, eine Erweiterung von klassischen Rezepten.

Welche Rezepte sind deine Favoriten der Ausgabe?

Zucchininudeln mit selbstgemachtem Pesto, welches auch auf Brot schmeckt. Ist gesund, schnell, kann gut ins Büro mitgenommen werden und sorgt für Frühlingsgefühle. Außerdem liebe ich den Rhabarber-Himbeer-Crumble: erstens schmeckt Crumble immer, zweitens verspricht das Rezept eine neue Kombination für den altbekannten Rhabarber.

„GUSTO Lola“ erscheint 2016 viermal jeweils passend zu den vier Jahreszeiten - mit der Frühlingsausgabe und 164 Seiten voller Leckerbissen beginnend. Schon seit Herbst 2015 ist GUSTO Lola in der Food Community über Facebook (www.facebook.com/lolaswelt.at) und durch Ihren Blog www.lolaswelt.at bekannt.