Diese Lebensmittel machen uns schlapp!

Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die uns den Schlaf rauben und für unsere chronische Übermüdung verantwortlich sind.

Diese Nahrungsmittel machen uns schlapp

  1. Üppiges Essen
    Wer sich vor dem Essen den Bauch vollschlagen möchte, muss damit rechnen, dass die Verdauung in der Nacht auf Hochtouren arbeitet. Schlafstörungen inklusive!
  2. Koffeinhaltige Getränke
    Cola, Kaffee und Co sind alles andere als gut für unseren Schlaf. Besser ist es sich andere Leckereien zwischendurch zu gönnen. Frischgepresste Säfte bringen den nötigen Vitaminkick und sind demnach auch ziemlich aktivierend, wenn man mal müde und schlapp ist. Oder einfach mal eine Runde an der frischen Luft drehen. Das ist definitiv die gesündere Alternative zu den süßen Zuckergetränken.
  3. Fast Food, Chips und Schokolade
    Die mitternächtliche Portion Schokolade als Betthupferl ist ebenso ungesund für alle Schlaflosen wie das Sackerl Chips. Diese Snacks enthalten reichlich Fett und Zucker, die nur schwer vom Körper verdaut werden können
  4. Zitrusfrüchte
    Orangen, Mandarinen & Co sind eher kontraproduktiv, wenn man gut und lange schlafen möchte. Die vermeintlich gesunden Snack sollte man direkt vor der Schlafenszeit besser meiden, da die Fruchtsäure den Kreislauf stimuliert und uns wach und aktiv macht.
  5. Abendessen auslassen
    Der Mythos, dass man nach 17 Uhr nichts mehr essen sollte, ist für Menschen, die an Schlaflosigkeit leiden, nicht ideal. Denn durch den Hunger kommt es zu einer noch unruhigeren Nacht und die Gefahr, in der Nacht mit einer Heißhungerattacke vor dem Kühlschrank zu landen, ist dann doch zu groß!

Danke an die KollegInnen von WOMAN.at