Phad Thai / Gemüsenudeln mit Garnelen und Tofu

Fisch & Meeresfrüchte Pasta & Pizza International Tofu

Phad Thai / Gemüsenudeln mit Garnelen und Tofu
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Phad Thai / Gemüsenudeln mit Garnelen und Tofu 4 Portionen Zutaten für Portionen
200 g Reisnudeln
80 g Tamarinde
150 g Sojasprossen
160 g Tofu
60 g Rettich (getrocknet)
150 g Thailändischer Bärlauch
2 EL Öl
4 Eier
16 Garnelen (essfertige, gesamt ca. 320 g)
100 g Palmzucker (geschabt)
120 ml Fischsauce
1 EL Zitronensaft
60 g Erdnüsse

Zubereitung - Phad Thai / Gemüsenudeln mit Garnelen und Tofu

  1. Reisnudeln ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einlegen, in einem Sieb gut abtropfen lassen. Tamarinde in 200 ml Wasser unter öfterem Durchmischen gut auslaugen lassen. Reste gut ausdrücken (es wird nur die Flüssigkeit benötigt) und entfernen.

  2. Sojasprossen putzen, kurz waschen und abtropfen lassen. Tofu trocken tupfen. Tofu und Rettich in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Bärlauch in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

  3. In einem Wok (oder in einer beschichteten Pfanne) Öl stark erhitzen, Tofu zugeben und hellbraun anbraten. Eier einzeln einrühren, mit dem Tofu vermischen und mitrösten. Tofu-Ei-Mischung an den Pfannenrand schieben. Im freien Teil der Pfanne die Garnelen beidseitig anbraten, anschließend mit der Tofu-Eimischung vermengen.

  4. Nudeln einrühren, dann Tamarindenmischung, Palmzucker, Fischsauce und Zitronensaft zugeben und erhitzen. Rettich und Bärlauch zugeben und die Mischung ca. 5 Minuten kochen lassen, dabei immer wieder behutsam durchrühren. Pfanne vom Herd nehmen, Sojaprossen und Nüsse untermengen und die Nudeln anrichten.

 

Würze & Garnitur
Zu diesem Nudelgericht werden üblicherweise separat Zitronenstücke,
Nüsse, Chili und Kristallzucker serviert – und bei Tisch nach
persönlichem Geschmack über das Gericht gestreut.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 10/2001.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 713 kcal Kohlenhydrate: 68 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 427 mg
Fett: 27,6 g Broteinheiten: 5,7