Stangensellerie-Cremesuppe mit Lachsforelle und Strudelteig-Herzen

Suppe Valentinstag

Stangensellerie-Cremesuppe mit Lachsforelle und Strudelteig-Herzen
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Stangensellerie-Cremesuppe mit Lachsforelle 2 Portionen Zutaten für Portionen
300 g Stangensellerie
Zitrone
125 g Crème fraîche
80 g Lachsforellenfilets (ohne Gräten)
550 ml Gemüsesuppe
30 g Butter
80 g Erdäpfel (mehlig)
100 g Schalotten
Salz
Pfeffer (schwarz)
Öl
Zitronensaft
Strudelteig-Herzen 2 Portionen Zutaten für Portionen
1 Blatt Strudelteig
Öl

Zubereitung - Stangensellerie-Cremesuppe mit Lachsforelle

  1. Sellerieblätter abzupfen und in Streifen schneiden. Sellerie abziehen, Schalotten und Erdäpfel schälen. Ein Viertel vom Sellerie in 1/2 cm große Stücke schneiden und in Salzwasser bissfest kochen (ca. 1 Minute). Abseihen, abschrecken, abtropfen lassen und für die Garnitur beiseite stellen.

  2. Schalotten, Erdäpfel und übrige Sellerie in ca. 1 cm große Stücke schneiden und in Butter anschwitzen. Suppe zugießen, aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten köcheln.

  3. Knapp vor Ende der Garzeit Fisch in ca. 1 cm große Stücke schneiden, salzen, pfeffern, in heißem Öl rundum kurz braten, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

  4. Crème fraîche in die Suppe rühren. Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Selleriestücke zugeben, Suppe nochmals aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Suppe in vorgewärmten Tellern anrichten, mit Lachs, Selleriegrün und den Herzen garnieren.

Zubereitung - Strudelteig-Herzen

  1. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Strudelblatt auf ein Tuch legen und Herzen ausstechen, aufs Blech legen, dünn mit Öl bestreichen und 8-9 Minuten im Rohr (mittlere Schiene) backen. Herzen aus dem Rohr nehmen und abkühlen lassen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 12/2002.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 569 kcal Kohlenhydrate: 37 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 92 mg
Fett: 39 g Broteinheiten: 2,8