Zander auf Paprika-Olivenkraut mit Brotecken

Hauptspeise

Zander auf Paprika-Olivenkraut mit Brotecken
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zander auf Paprika-Olivenkraut 4 Portionen Zutaten für Portionen
400 g Zanderfilets (mit Haut, ohne Gräten)
2 EL Crème fraîche
4 EL Ajvar
100 ml Suppe (klar)
2 EL Weinessig (mild)
10 Stk. Oliven (schwarz und entkernt)
300 g Weißkraut (frisch)
2 EL Olivenöl (für Kraut)
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer (schwarz)
Brotecken 4 Portionen Zutaten für Portionen
2 Scheibe(n) Schwarzbrot (ohne Rinde)
1 EL Öl
1 EL Butter
2 Stk. Knoblauchzehen

Zubereitung - Zander auf Paprika-Olivenkraut

  1. Fischfilet trockentupfen, eventuell vorhandene Gräten auszupfen. Fischfilets portionieren und auf der Hautseite 3-4 Mal quer nicht zu tief einschneiden.

  2. Vom Kraut den Strunk ausschneiden. Kraut in ca. 1/2 cm breite Streifen schneiden. Oliven in kleine Stücke schneiden, in Öl anschwitzen und mit Essig und Suppe ablöschen. Kraut, Ajvar und Crème fraîche untermischen, zudecken und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten dünsten.

  3. Fischfilets salzen und pfeffern. Öl erhitzen, Fisch darin bei mäßiger Hitze beidseitig braten (Hautseite zuerst; insgesamt ca. 1 Minute), dabei immer wieder mit dem Bratfett übergießen. Fisch mit dem Kraut anrichten und mit den Brotecken servieren.

Zubereitung - Brotecken

  1. Brote in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Öl und Butter mit dem zerdrückten Knoblauch bis zum Aufschäumen erhitzen, Brot darin unter Wenden knusprig braten. Brot auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 3/2003.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 318 kcal Kohlenhydrate: 9 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 80 mg
Fett: 22 g Broteinheiten: 0,4