Alt vor neu im legendären Café Drechsler:
Der Glanz von einst kann neu erstrahlen

Das legendäre Café Drechsler hat wieder seine Türen geöffnet. Das Kaffeehaus-Juwel an der Wienzeile präsentiert sich nach behutsamer Umgestaltung nun im zurückhaltend puristischen Stil. Sir Terence Conran, seines Zeichens verantwortlich für den Look des Design-Hotels "Triest", hat ein einladendes, schickes Ambiente kreiert.

Das Café Drechsler war traditionell die „letzte Bastion für Nachtschwärmer“ und bekannt für die von Engelbert Drechsler persönlich in aller Früh zu den Naschmarkt-Standlern „über die Wienzeile“ servierte Melange. Heute setzt das Café Drechsler fort, was die Familie von Engelbert Drechsler schon 1919 begann.

Tradition und Moderne in harmonischer Symbiose
Oberstes Ziel bei der Neugestaltung durch den britischen Designer Conran war ein behutsames Vorgehen. Notwendiges wurde erneuert oder modernisiert. Alles was sinnvoll und charakteristisch für das Café war, blieb erhalten. So wurde zum Beispiel die Innenvertäfelung komplett abgenommen und renoviert wieder angebracht. Belüftung und Heizung mussten beispielsweise komplett erneuert werden. So erklärt Manfred Stallmajer, geschäftsführender Gesellschafter der Café Drechsler Gastronomiemanagement GesmbH: „Manchmal hätten wir sicher einen einfacheren und kostenschonenderen Weg gehen können. Allerdings wäre dann ein Stück Drechsler-Charme verloren gegangen."

Essen und Trinken wie zu Großmutters Zeiten
Im Drechsler wird Wienerisch gekocht: Zusätzlich zur Speisekarte mit typischer Wiener Kaffeehausküche ist auch eine täglich wechselnde Mittagskarte geplant. Als Küchenchef fungiert Andreas Gwiasda: „Unser Anspruch ist es, neben der klassischen Kaffeehausküche auch traditionelle Wiener Speisen zu revitalisieren und einem breiten Publikum schmackhaft zu machen. Hier dürfen sich alle Gäste in den nächsten Wochen auf kulinarische Überraschungen mit wienerischem Background – und das eine oder andere unbekannte Gericht mit Geschichte – freuen.“

Frühstück für Frühaufsteher
Für Nachtschwärmer bietet das Café Drechsler bereits Frühstück ab 3 Uhr morgens an, und auch der späte Abendesser kann bis 2 Uhr nachts diverse Köstlichkeiten ordern. "Dass der Gast sein Frühstück bei uns rund um die Uhr serviert bekommt, ist außergewöhnlich. Aber eine Stadt wie Wien braucht eine Institution, die ihren Gästen diesen besonderen Service bietet“, erklärt Ronnie Gerdey, frischgebackener Cafe Drechsler-Geschäftsführer. Geöffnet ist demnach täglich von 3 Uhr früh bis 2 Uhr nachts. (red)

Adresse:
Cafe Drechsler
Linke Wienzeile 22/Girardigasse 1
1060 Wien

www.cafedrechsler.at