Chez Resetarits am Schlachthof: Alexan-der Bachl war für NEWS Gast im neuen Marx

Nicht immer wurde Karin Resetarits von den Fernsehkritikern Geschmacks-sicherheit attestiert. Bei den Restaurantkritikern hat sie nun bessere Chancen. Die EU-Politikerin hat sich neben einem Studio ihres Lebengefährten ein Lokal in ungewöhnlicher Lage gegönnt.

Die "Restauration Marx" liegt am Schlachthofgelände von St. Marx, ist in warmen Tönen gehalten, nur die rosa Sessel lösen Stildiskussionen bei Tisch aus. Wenig zu debattieren gibt es über die Leistungen der Küche. Der sehr junge Koch liefert eine erstaunlich präzise, moderne und schnörkelfreie Küche, in dieser Form in Szenelokalen eher selten zu finden.

Kostproben aus der kleinen Karte
Kostproben aus der kleinen Karte: eine ausgezeichnete lauwarme Lammschulter mit Sellerie und Thymian (E 5,50), Ziegenfrischkäse mit mürbem Pöttelsdorfer Prosciutto und Feigen oder Schulterscherzel mit Semmelkren und Wurzelgemüse. Schließlich doch etwas, das die Gaumen scheidet. Soll ein Risotto kernig und bissfest sein oder doch eher weicher gegart? Koch Patrick Müller entschied sich für sehr fest. Witzig: Für E 28,- kann man sämtliche Gerichte kosten.

Marx, Wien 3, Viehmarktgasse (Schlachthoftor), Tel. 01/51 50 05-00, Mo-Fr 8.30-24 Uhr.