Der "Barman Of The Year" wurde gekürt: Oberösterreicher sicherte sich den Titel

Michael Thomas aus Ried im Innkreis (OÖ) ist der österreichische "Barman of the Year". Der 29-Jährige gewann Montagabend im Wiener Hotel Marriott die Finalrunde der besten heimischen Barkeeper vor dem Wiener Erich Wassicek und dem Vorarlberger Thomas Heiser. Im Bild: Michael Thomas arbeitet in der Hemingway-Bar in Ried im Innkreis

Die Kandidaten mussten dabei vor der Arbeitsjury der Österreichischen Barkeeper Union Cocktails zubereiten. Eine Jury, der u.a die Schauspieler Herbert Fux und Edith Leyrer sowie der Top-Winzer Alois Kracher angehörten, verkosteten die Drinks "blind".

Harter Wettkampf
Im Gegensatz zu den Staatsmeisterschaften, wo nur ein selbst ausgewählter Cocktail gemixt werden darf, müssen die Barkeeper beim "Barman of the Year" in der zweiten Wettbewerbsrunde einen Drink aus den Zutaten mixen, die ihnen die Jury hinstellt. "Deshalb gilt unser Event als härter als eine österreichische Meisterschaft", sagte Veranstalter Gerald Zemann vom Fachmagazin "a3-Gast".

Shooting-Star
Michael Thomas gilt als Shooting-Star in der heimischen Barkeeper-Szene. Er mixt erst seit 1997 professionell Drinks, zuvor absolvierte er die Kochlehre im Kurhotel Bad Ischl und arbeitete als Koch im Hotel-Restaurant Friesacher in Salzburg, im Union Yachtclub Attersee und im Österreichischen Hof in Salzburg. "Das Kochen hat mir einfach keinen Spaß mehr gemacht, dafür aber hat mich das Barkeeping umso mehr fasziniert", kommentiert er seinen Umstieg. Seit 2001 ist er in der Hemingway-Bar in Ried im Innkreis tätig.(apa/red)