Der Karst aus Sicht eines Gourmets: Kuli- narische Reportage von Christoph Wagner

Der Karst, seit jeher ein mystischer Boden, der eine herbe Schönheit zwischen Weinhügeln und Meer vereint. Der bekannte Gastronomiekritiker und Feinspitz, Christoph Wagner, erzählt von osmizze, den Buschenschenken in den Hügeln, ebenso wie von beeindruckenden Persönlichkeiten dieser Region.

Christoph Wagner ist für seine kulinarischen Reportagen bekannt. Die jüngste führte ihn in den Karst, in Slowenien als "kras" bekannt, im benachbarten Italien "il carso" bezeichnet. Wagner beschreibt in seinem im Verlag Carinthia erschienen Buch "Der Karst. Kras. ll carso - Die Landschaften, die Menschen, die Küche, der Wein" aber nicht nur die Küche und den Weine, sondern auch die herbe Schönheit der zwischen Meer und Weinhügeln gebetteten Landschaft.

Vielseitige Küche
Von den vielseitigen Gegensätzen zwischen Alpen und Meer ist auch die Küche geprägt: Der Karster Schinken, die köstlichen Süßspeisen, das deftige Brot und der rubinrote Teran - der unvergleichliche Wein - laden zu kulinarischen Entdeckungsreisen ein. Diese literarische Entdeckungsreise unterstreichen auch die kunstvollen Schwarz-Weiß-Bilder des Fotografen Peter Kelih. Ein eigener Rezeptteil mit Bildern und zahlreichen Lokaltipps schmecken das Buch zu einem kulinarischen und poetischen Lese- und Schaubuch ab. (apa/red)

Christof Wagner/Peter Kelih:
"Der Karst. Kras. ll carso - Die Landschaften, die Menschen, die Küche, der Wein". Verlag Carinthia Klagenfurt (2004)
Preis 26 Euro