Die Post am See: Alexander Bachl lüftet für NEWS das Geheimnis vom Grundlsee

Das Gerücht, der tiefgründige Toplitzsee im Salzkammergut berge ein Geheimnis, hält sich seit Jahrzehnten. Am Weg dorthin passiert man den Grundlsee, der zwar weniger geheimnisvoll wirkt, dafür aber einen veritablen Geheimtipp an seinem Ufer birgt.

Die in allen Gastronomieführern unterschätzte Post am See ist eines der besten Restaurants der Steiermark, aber wegen der nicht gerade zentralen Lage auch eines der unbekanntesten. Patron Robert Hocker werkte in seinen Wanderjahren u. a. in den besten Häusern des Schweizer Engadins und im Münchner Tantris. Seine Gerichte bestechen durch Geradlinigkeit, tolle Produktqualität und genau den rechten Touch Kreativität. Rustikal und fein zugleich: Cremesuppe vom schwarzen Rettich mit Blutwursttascherl (E 3,80) oder Grundlseer Lammrücken mit Senf-Kräuter-Kruste auf Specklinsen und Rosmarinpüree (E 18,-). Eine kleine Sensation: "Gebratener Pfefferapfel mit Himbeersauce und weißem Schoko-Ingwer-Eis". Ein Fenster zur Küche lässt die Gäste an der Entstehung der Köstlichkeiten teilhaben.

Post am See
8993 Grundlsee,
Tel.: 0 36 22/201 04
www.postam see.com, Mo. & Di. Ruhetag