Die neue Top-Adresse am Neusiedler See:
Herbert Hacker über das "Gut Purbach"

Vor kurzem hat in Purbach am Neusiedler See ein neues Restaurant eröffnet, das momentan als die heißeste kulinarische Adresse des Burgenlandes gefeiert wird: das Gut Purbach mit Max Stiegl als Küchenchef.

Der junge Stiegl ist ein grandioser Koch, ein Naturtalent, von dem noch viel zu hören sein wird. Als blutjunger Küchenhaudegen erkochte er schon vor Jahren im Ruster Restaurant Inamera einen Michelin-Stern, danach wechselte er ins Wiener Mezzo am Esteplatz. Auch dort ist er höchst positiv aufgefallen. Doch nun hat er die Chance seines Lebens bekommen: Der Wiener Wirtschaftsanwalt und Hobby-Weinmacher Hans Bichler ließ in Purbach das älteste Wirtshaus des Ortes um viel Geld von Grund auf umbauen und renovieren - mit vier Appartements, einem schönen Garten und modern eingerichteten Gasträumen.

Lottosechser in jeder Beziehung
Als Pächter suchte sich Bichler Max Stiegl aus, den er vom Mezzo her kannte. Und der kann sich nun über eine extrem niedrige Pacht für ein fix und fertig hingestelltes Top-Restaurant freuen - eine Art Lottosechser in Sachen Karriere. Glück haben hier aber auch die Gäste: Denn Stiegl serviert ihnen Köstlichkeiten von herausragender Qualität und einer bewundernswert puristischen Machart. Darunter ein roh marinierter und dünn aufgeschnittener Zander, ein zartes gesurtes Lammzüngerl auf roten Rüben, mutig gewürzte Grammelknödel (ein Geschmackserlebnis) sowie subtil gebratene Filets vom Purbacher Zander mit steirischen Saubohnen. Und weil der Hausherr auch über eine stattliche Sammlung an Weinen verfügt, von den eigenen bis zu großen Gewächsen aus Bordeaux, wird auch in dieser Hinsicht nur das Beste vom Besten geboten.

Den aktuellen Gourmet-Tipp von Herbert Hacker finden Sie jede Woche im aktuellen Format

Gut Purbach
7083 Purbach
Hauptgasse 64
Tel. 0 26 83/560 86
Öffnungszeiten: Mo, Do, Fr 11-14.30, 18-22, Sa, So durchgehend
Preise: Vorspeisen bis 9,50, Hauptspeisen bis 18,50 Euro