Herbert Hacker über die Punktesieger bei Parker: Velich, Nikolaihof und F. X. Pichler

Robert Parker ist wohl jedem, der halbwegs an Wein interessiert ist, ein Begriff. Sein „Wine Advocate“ ist die einflussreichste Weinbewertung weltweit. Parkers Punkte sind Gold wert, ein Wein, der knapp an die 100-Punkte-Grenze kommt, zählt automatisch zu den besten der Welt.

Weniger bekannt ist wahrscheinlich David Schildknecht. Er verkostet seit Jahren für Parker Weine aus Burgund, Elsass, Loire, Deutschland – und Österreich. Bereits im Vorjahr ließ Schildknecht mit einer erfreulich hohen Bewertung österreichischer Weine aufhorchen. Die kürzlich online erschienene aktuelle Österreich-Wertung, für die er wieder knapp 50 Weingüter besuchte, fiel diesmal aber noch besser aus. Zwei Weine von F. X. Pichler (Riesling Smaragd Kellerberg und Riesling Smaragd Steinertal des Jahrgangs 2007) erhielten immerhin 97 Punkte, ebenso der 2004er Riesling Steiner Hund Reserve vom Nikolaihof. Diese drei Edelkreszenzen können damit den Titel „beste Weine Österreichs“ in Anspruch nehmen.

95 Punkte für Terroir-Roten
Erstmals erhielt bei Parker aber auch ein Rotwein 95 Punkte. Und zwar der Moric Blaufränkisch Neckenmarkter Alte Reben von Roland Velich. Bereits im Vorjahr hatte Schildknecht den Moric zum besten Rotwein Österreichs gekürt, mit 95 Punkten aber befindet sich der Burgenländer nun erstmals in jener Kategorie, die bei Parker unter „extraordinary“ firmiert. Besonders erfreulich dabei: Der Moric ist ein so-genannter Terroir-Wein, basierend auf einer autochthonen Rebsorte. Etwas weniger geschwollen heißt das: Der Wein ist typisch für die Gegend, aus der er kommt. Solche Weine werden für gewöhnlich von Enthusiasten wie Roland Velich gemacht. Sie sind die Antwort auf jene Einheitsweine, die hauptsächlich aus Marketinggründen in riesigen Mengen rund um den Globus erzeugt werden und keinerlei Herkunft mehr erkennen lassen.

Moric Neckenmarkter Alte Reben 2006; 95 Pkte.
Nikolaihof Riesling Steiner Hund Reserve 2004; 97 Pkte.
F. X. Pichler Riesling Smaragd Kellerberg 2007; 97 Pkte.
F. X. Pichler Riesling Smaragd Steinertal 2007; 97 Pkte.