Kärntnerin ist Koch-Juniorenmeister 2004: Patricia Kaspar von der "Urbani Stuben"

Die Villacherin Patricia Kaspar vom Restaurant "Urbani Stuben" (im Bild) ist Österreichs beste junge Köchin und darf sich Koch-Juniorenmeisterin 2004 nennen. Im Bewerb "Service" ging der in der Berufsschule Altmünster (Bezirk Gmunden) vergebene Titel an den Vorarlberger Stefan Köb vom "Restaurant Guth" aus Lauterach.

Beide lösten damit auch ein Ticket für die 38. Berufsweltmeisterschaft, die 2005 in Finnland stattfindet.

Fünfgängiges Menü und mehr
In der Küche galt es, ein fünfgängiges Menü für vier Personen zu kochen, Gerichte wie Lachsmousse, Kaninchenrücken, Apfelcharlotten und Früchteparfaits herzustellen sowie aus einem vorgegebenen Warenkorb ein viergängiges Menü zusammenzustellen und zuzubereiten.

Top-Service
Im Service lautete die Aufgabenstellung u.a. das Stecken eines Blumenschmuckes, das Mixen von Getränken und das Platzieren und Betreuen der geladenen Gäste, weiters das Tranchieren einer Ente und eines Lachses, das Flambieren von Scampi sowie eine Wein-Verkostung.(apa/red)