Kim kocht so brillant wie noch nie zuvor: Momentan bestes Asia-Restaurant im Land

Im "Falstaff 2008" wurde "Kim kocht" zum momentan besten Asia-Restaurant Österreichs gekürt. Nun ist Sohyi Kim alles andere als eine Unbekannte. Dass sie herausragend kochen kann, ist schon länger bekannt. Erstmals haben aber nicht nur Profitester die koreanische Meisterköchin in den Olymp gehoben, sondern rund 10.000 Gäste-Tester eines Publikums-Guides. Was Sohyi Kim in ihrem Lokal, das Ende des Vorjahres gänzlich neu gestaltet wurde, derzeit ihren Gästen auftischt, ist tatsächlich mehr als herausragend. Sie kocht in Höchstform und brillant wie noch nie.

Das mag mitunter auch daran liegen, dass die Atmosphäre in dem neuen Lokal wesentlich angenehmer ist als im alten. Die Einrichtung passt nun punktgenau zur Küche, beides besticht durch eine mutige Eigenständigkeit, ein harmonisches Ganzes, das nicht anbiedernd, sondern selbstbewusst daherkommt. Der Gast hat die Wahl zwischen zwei Menüs: Das eine firmiert schlicht unter "Kim kocht Fisch" und das andere unter "Kim kocht Meeresfrüchte".

Highlights
Aus Platzgründen seien hier nur die Highlights erwähnt. Die "Couscous-Paella mit Kokos-Safran-Sauce" ist eine Symphonie der Aromen, die "Avocado-Wasabi-Creme mit Tobiko-Kaviar" und "Ebi-Tempura in Mandelblättchen" lässt jedes andere Tempura-Gericht kümmerlich aussehen. Die Krönung aber ist das Rochenflügel-Gericht im Fisch-Menü. "Selleriepüree mit Rochenflügel in süßer Thai-Basilikum-Sauce" ist nicht nur eine atemberaubende Kreation, Sohyi Kim ist damit eine der wenigen Küchenstars in Österreich, die sich überhaupt eines Rochenflügels annehmen.

Geblieben ist leider aber auch der Umstand, dass man nach wie vor einige Wochen im Voraus reservieren muss.

Infos
Kim kocht
Lustkandlgasse 4
1090 Wien
Tel. 01/319 02 42
Öffnungszeiten: Di.-Fr. 12-15 und 18-24 Uhr
Preise: Menü 42 Euro (3 Gänge), 52,- Euro (4 Gänge), 62 Euro (5 Gänge)

Mehr erfahren Sie im aktuellen FORMAT Nr. 16/2008