news.at Buchtipp: Gefüllte Siebenschläfer -
Leichen pflastern den Weg von Carozzi

Christoph Wagner ist uns als NEWS-Gourmet Kolumnist und Autor Dutzender Kochbücher wohl bekannt. Der feinsinnige Literat ist nicht nur Connaisseur in Küche und Keller, sondern auch ein Liebhaber klassischer Krimis. Sein Titelheld Mario Carozzi stolpert in einer adriatischen Hafenstadt von einem Fettnäpfchen ins andere und verstrickt sich dabei in tödliche Intrigen.

Mit viel Wortwitz und kulturgeschichtlichem Hintergrundwissen würzt Wagner das neue Abenteuer von Carozzi. Die Handlung ist mit kulinarischen Leckerbissen der adriatischen Küche ebenso garniert wie mit Rezepten des alten Römers Apicius. Von ihm stammt auch das Rezept der titelgebenden "Gefüllten Siebenschläfer", die Carozzi und seine gastronimischen Gefährten mehr Gefahr als Genuss bescheren.

Der Roman ist mit Seitenhieben und Persiflagen auf politische und gesellschaftliche Entwicklungen gespickt und es macht Spaß, Carozzis Spuren in Grado zu folgen. Dieser italienische Urlaubsort inspirierte Wagner zu vielen atmosphärischen Schilderungen, die die Zutaten zu diesem Kulinarik-Krimi stellen.

Der Plot dreht sich um einen Archäologen, der Ausgrabungen durch eine Wiederbelebung altrömischer Küche populärer machen will. Dabei erlebt er nicht nur kulinarische und amouröse Abenteuer, sondern verfängt sich auch in tödlichen Ränkespielen von Politik, Wirtschaft und Mafia. Ein köstlicher Roman mit breitem Spektrum von leichtfüßigem Genuss bis zu schwindelerregend deftiger Kost mit viel Peperoncini-Grappa.

Christoph Wagner
Gefüllte Siebenschläfer
Gebundene Ausgabe: 312 Seiten
17,90 Euro

www.haymonverlag.at