Revolution der Küche: Vom kulinarischen Musikantenstadel zum Gourmetparadies

3/18


In kaum einem anderen europäischen Land hat sich die Restaurantszene derart verändert. Wo einst die radiergummiartigen Grillhühner der Wienerwald-Kette zu den höchsten Gaumenfreuden des Durchschnittsbürgers zählten, buhlen heute unzählige Hauben- und Sterneköche mit Flusskrebsen und Schaumsüppchen um die Gunst der feinen Esser. Österreich ist heute das Land mit der höchsten Dichte an Gourmet- und Restaurantführern, die Zahl an gefeierten Spitzenköchen nimmt Jahr für Jahr zu, ebenso deren Bedeutung in der Öffentlichkeit.