Solaranlage für Hauptküche: Gastronom Toni Mörwald setzt auf die Kraft der Sonne

Niederösterreichs Spitzengastronom Toni Mörwald setzt auf die Kraft der Sonne. In seinem Stammhaus "Zur Traube" in Feuersbrunn deckt seit rund einem Monat eine Solaranlage den Großteil des Warmwasserbedarfs (750 Liter/Tag) einer der Hauptküchen des Mörwald-Caterings.

Der acht Quadratmeter große Flachkollektor wurde von einem Fachbetrieb der neu gegründeten Kooperation "HOLZ die SONNE ins Haus NÖ" - Partner beim Ökobau-Cluster NÖ - auf dem Dach von Mörwalds Wirtshaus installiert. "Die Energie für das Heißwasser in meiner Küche wird von Mitte Mai bis September zur Gänze und weitere drei Monate zum Teil von der Sonne geliefert", freut sich Mörwald, der in nächster Zeit auch die Heizung seines Betriebs von Öl auf die boomende erneuerbare Energieform Holzpellets umstellen will. (red.)