Zum Muttertag: 10 empfehlenswerte Gast-
häuser, wenn Mama ihre Küche kalt lässt

Kulinarische Muttertagstipps sind gleichermaßen begehrt wie gefürchtet: Begehrt bei all jenen, die Mütter und Omis an ihrem Ehrentag ins Schlaraffenland entführen möchten. Gefürchtet von so manchem Gastronom, dessen Restaurant heillos überfüllt ist.

Tatsächlich ist nicht jedes Restaurant dem mit dem Muttertag nun einmal verbundenen Gästeandrang gewachsen. Und auch in jenen Etablissements, die dem "Sturm der Mütter" gelassen ins Auge blicken, sollte man unbedingt rechtzeitig reservieren, um vor unangenehmen Überraschungen gefeit zu sein.

Frauenkirchen: Das passt!
Die Ortschaft Frauenkirchen ist schon vom Namen her als Muttertags-Eldorado prädestiniert, und das gegenüber der Wallfahrtskirche gelegene "Alte Brauhaus" lässt auch die Papas auf ein gepflegtes Krügel hoffen, während die Mamas (die eine Portion Hunger mitbringen sollten) sich auf pannonische Köstlichkeiten freuen.

Blumen vom Bärenwirt
Im Bärenwirt wiederum erhält jede Mutter ein Blumenstöckerl geschenkt, während bei Tisch darüber diskutiert werden darf, welcher Kalbsbraten mit Butterreis nun wahrhaft der legendärere ist: der aus Erich Mayrhofers Küche oder der von Oma?

Mehr Muttertagstipps finden Sie in der aktuellen Ausgabe von NEWS!