Nacktarsch & Katzenkopf

Christian Seiler: Grotesk anmutende Weinnamen und ihre Herkunft.

Weinflaschen

Weinflaschen

Es war eine irgendwie unbeschwerte Zeit, als man zum Beispiel in Schiltern in den Keller von Onkel Bertel gehen und dort eine Flasche "Hexenblut" aus dem Bestand pflücken durfte. Flasche meinte damals "Doppler", also ein Gebinde, dem es nicht an Volumen mangelte, mengenmäßig jedenfalls.

Und dieser Name: Er versprach etwas Ungebändigtes, Mystisches (was der Genuss eines Dopplers "Hexenblut" auch ohne Weiteres einzulösen vermochte, Stichwort: ungebändigtes Kopfweh am nächsten Morgen). Das Schilterner "Hexenblut" war natürlich nicht der einzige Wein, dessen Produktionsabläufe sich nicht in ein klassisches Herkunftsetikett übersetzten. In Poysdorf hatte man den dortigen "Saurüssel", einstmals die Bezeichnung einer Einzellage, zur Dachmarke des dort produzierten Grünen Veltliners gemacht, und in Dürnstein gelangte ein Landwein namens "Katzensprung" zu einiger Bekanntheit, weil ihn Bundeskanzler Leopold Figl mit Erfolg zu den Verhandlungen über den Österreichischen Staatsvertrag nach Moskau mitgenommen hatte.

Nun sind grotesk anmutende Weinnamen kein österreichisches Monopol. Unsere deutschen Nachbarn verfügen immerhin über Etiketten wie den "Sommeracher Katzenkopf" aus dem Frankenland, den "Kröver Nacktarsch" von der Mosel, oder den "Oppenheimer Krötenbrunnen" aus Rheinhessen, um nur einige wenige zu nennen. Die skurrilen Bezeichnungen stammen übrigens nicht von Winzern, die ihrem eigenen Wein zu heftig zugesprochen haben: Sie gehen meistens auf alte Lagenbezeichnungen zurück und markieren auf diese Weise Weine von besonderer Herkunft, die nicht selten auch mit besonderer Aufmerksamkeit gemacht werden und unsere Aufmerksamkeit verdienen. Sorry, Onkel Bertel. Dein "Hexenblut" zählt nicht dazu.

 

Leo Uibels "Katzensprung" stammt von einer Terrasse des Köhlbergs bei Ziersdorf im westlichen Weinviertel. Der Grüne Veltliner besitzt hohe Intensität und Würze, er ist äußerst trocken ausgebaut und erzählt seine Geschichte auf entschlossene, aber auch poetische Weise.