Penis a la carte

2/12
11. Guolizhuang, Beijing, China

11. Guolizhuang, Beijing, China

In China widmet sich ein ganzes Restaurant dem Verzehr von männlichen Geschlechtsorganen. Auf der Speisekarte des "Guolizhuang" finden sich zum Beispiel "Frittierter Ziegenpenis mit Sojasoße" und eine Suppe aus Pferdepenissen. Das außergewöhnlichste und teuerste Gericht der Speisekarte ist jedoch der Tigerpenis - die Portion kostet 3644 Euro. Das Restaurant ist so erfolgreich dass schon vier Filialen in Peking und eine weitere in den USA aufgemacht haben.

Das Guolizhuang ist Montag bis Sonntag von 10.00 bis 21.30 Uhr geöffnet.