Meeresfrüchte und Fisch zum Verlieben: Tolle Gerichte, die schmecken & gesund sind

3/8
Scharfe Krabbensuppe

Scharfe Krabbensuppe

REZEPT AUSDRUCKEN

Zubereitung

Für die Currypaste in einer Pfanne Koriander, Kreuzkümmel, Zimtstange und Muskatblüte 2- 3 Minuten rösten, anschließend im Mörser fein zerstoßen. Die Chilischoten waschen, halbieren, von den Samen befreien und zerkleinern. Ingwer, Schalotte und Knoblauch schälen und zerkleinern. Vom Zitronengras die äußeren Blättern abziehen, das Zitronen gras ebenfalls zerkleinern.

Die zerkleinerten Zutaten mit dem Salz bzw. der Fischsauce in den Mörser geben und zu einer glatten Paste verarbeiten. Diese in das Schraubdeckelglas füllen (nicht verbrauchte Currypaste kann man darin gut im Kühlschrank aufbewahren).

Die Aubergine waschen, in etwa 1 cm große Würfel schneiden und mit dem Limettensaft beträufeln. Zwiebeln schälen, Möhren waschen und putzen, dann beides klein würfeln. Die Zwiebeln mit den Möhren in einem Topf im heißen Öl glasig dünsten. Auberginen, 2 TL Currypaste, Hummerfond und die Kokosmilch dazugeben. Alles aufkochen lassen, dann 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt mit dem Stabmixer mittelfein pürieren.

Das Krabbenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und 5 Minuten in der Suppe ziehen lassen. Die Suppe mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Das Koriandergrün waschen und trocken schütteln. Kokosnussfleisch in Späne hobeln und in einer Pfanne rösten. Die Suppe auf Schalen verteilen, mit Kokosspänen und Koriandergrün garnieren; sofort servieren.