Winnie Brugger kocht mit zarter Sojabohne

8/8

Die „Zarte Sojabohne“ kann es daher durchaus mit Milchprodukten und Fleisch aufnehmen, vermag doch der Mensch aus 100 g Sojaeiweiß 84 g körpereigenes Eiweiß aufzubauen. An Vitaminen und Mineralstoffen sind vor allem hervorzuheben: Eisen, Magnesium, Vitamin C, Thiamin (Vitamin B1) und Folsäure.