Birgit Pfneisl mit traditionellen Techniken:
Die ungarische Winzerin im news.at-Porträt

7/9
Paradewein

Paradewein

Besonders stolz ist die Winzerin auf den Kékfrankos "Kühle Eleganz" 2004. Es handelt sich um einen opulenten Blaufränkisch mit viel Fruchtsüße, Beerenfrucht und floralen Noten. Am Gaumen ein gewinnendes Spiel aus subtiler Mineralität und viel Druck mit markanter (Rum-)Kirsche. Mild und elegant im Abgang und trotzdem mit voller Präsenz bis zum Ende. 22 Monate verbrachte der Wein in neuen und gebrauchten Barriques.

Die Pfneisl-Schwestern geben allen ihren Weinen Beinamen, um die Besonderheiten der Jahrgänge hervorzuheben. "Kühle Eleganz" wurde deshalb gewählt, weil 2004 im Durchschnitt etwas kühler war, als sonst am Neusiedler See üblich. Das Resultat waren sehr elegante Weine.