Das Stift Klosterneuburg ist eines der ältesten und größten Weingüter des Landes

Das Stift Klosterneuburg wurde im Jahre 1114 vom Markgrafen Leopold III gegründet und an die Augustiner Chorherren übergeben. Es zählt damit zu den ältesten und mit einer Rebfläche von 108 Hektar zu den größten und renommiertesten Weingütern Österreichs. Die stiftseigenen Rebflächen verteilen sich auf die berühmtesten Weinbauzentren des Donaulandes, der Thermenregion und Wiens.

Spitzenlagen in Klosterneuburg, Wien, Tattendorf und Gumpoldskirchen bieten optimale Voraussetzungen für ein großes Spektrum traditioneller österreichischer Rebsorten (wie z.B. Grüner Veltliner und Sankt Laurent).

Vinothek im Gewölbekeller
Die Vinothek des Weinguts Stift Klosterneuburg ist ein Paradies für jeden Weinfreund. Der 350 Quadratmeter große Gewölbekeller präsentiert sich heute als vinophiles Schmuckstück, dessen historische Reize mit architektonischen Feinheiten der Moderne gekonnt gewürzt sind. In diesem altehrwürdigen Ambiente werden Kellerführungen und Weinseminare zu verschiedensten Themen angeboten. Hier finden Sie eine Vielfalt an erstklassigen Weinen, ausgesuchte Altweinraritäten, Weinaccessoires, sowie jede Menge Köstlichkeiten, die mit Wein die schönsten kulinarischen Ehen eingehen.

Webtipp: www.stift-klosterneuburg.at