Die Familie Salzl im news.at-Winzerporträt:
3 Generationen arbeiten Schulter an Schulter

6/9
Schotter & Sand

Schotter & Sand

Die Weingärten verteilen sich auf die Rieden Sandriegel, Römerstein, Lüss und Martenhof. Die Böden sind sehr unterschiedlich, von feinen Sandböden, über leichte Schotterböden bis hin zu dunklen Schwarzerdeböden. Etwas Besonderes ist sicher die Ried Sandriegel , die sich entlang des Neusiedler Sees befindet. Hier kann es im Sommer schon passieren, dass sich der Boden auf 50-60 °C erwärmt und es daher nicht möglich ist, barfuß darauf zu gehen. Ried Römerstein befindet sich nördlich von Illmitz und besteht aus lehmigem Sand und sehr viel Kiesanteil. Ried Lüss , ebenfalls nördlich von Illmitz gelegen, ist ein kalkreicher lössähnlicher Tschernosemboden aus sandigem Lehm und ebenfalls mit hohem Schotteranteil. Ried Martenhof befindet sich südöstlich von Illmitz. Der Boden besteht aus Feuchtschwarzerde.