Donauland - würzige Weine von den Hängen des Wagrams

Typisch für das 2.730 Hektar umfassende Gebiet sind außerordentlich würzig-pfeffrige Grüne Veltliner sowie herzhafte Weißburgunder von guter Substanz, die auf den tiefgründigen Lössböden prächtig gedeihen. Charaktervoll präsentiert sich auch der Rote Veltliner, eine uralte Rebsorte, die körperreich-schmelzige Weißweine mit zarten Aromen ergibt. Das Sortenspektrum ergänzen auch Rotweine, vorwiegend der Sorte Blauer Zweigelt.

Ist man dazu geneigt, landschaftliche Besonderheiten mit Weinbau zu verbinden, dann besitzt der Wein am Wagram beste Voraussetzungen: Als Folge eines eiszeitlichen Gletschers entstand hier eine mächtige Geländestufe, viele Kilometer entlang der Donau. Die Winzer der Region – bekannte Weinbauorte sind Kirchberg, Fels, Feuersbrunn und das Eiswein-Mekka Großriedenthal – nützten diese Laune der Geologie und versahen sie mit Weingärten. Der Trend geht in Richtung naturnaher Weinbau. Mit hochwertigen Weinen des Wagrams zeichnet sich auch das "Collegium Vinum Wachrain" aus, zu verkosten im stilvollen Ambiente des Alten Winzerkellers in Kirchberg.

Im östlichen Teil des Weinbaugebietes liegt die traditionsreiche Weinstadt Klosterneuburg – Sitz der berühmten Weinbauschule und Forschungsanstalt und des größten österreichischen Privatweinguts im Chorherrenstift mit sehenswerten Kelleranlagen. Urige Heurige mit Donaublick locken Gäste aus dem nahen Wien, und der hier erzeugte Sekt zählt zu den besten des Landes.

...zurück