Edler Wein schon bald mit Glas-Korken: Neues System kann Naturstoppel ersetzen

Der Naturstoppel könnte bei besonders edlen Weinen schon bald ausgedient haben. Auf jeden Fall bekommt er mit dem ersten Gläsernen Korken der Welt starke Konkurrenz. Die ersten Tests hat der teure Verschluss bereits gemeistert, nun soll ab Oktober die Fertigung starten. Passend dazu sollen auch Flaschen mit neuem Design entwickelt werden.

Der Natur- und synthetische Korken sowie der bei Weinliebhabern so ungeliebte Schraubverschluss bekommen Konkurrenz: Die deutsche Firma Wiegand-Glas will den nach eigenen Angaben ersten Glaskorken der Welt für Weinflaschen auf den Markt bringen und schon im Oktober mit der Fertigung beginnen.

Gläserner Korken nur für edle Weine
Der neue Korken heißt Vino-Lok und besteht vollständig aus Glas. Der Glaskorken sei allerdings "wesentlich teurer" als Naturkork, weshalb Abfüller von einfachen Tafelweinen als Kunden eher nicht in Frage kommen werden. Die Zielgruppe sollen laut Firmen-Info eher Abfüller edler Weine sein.

Innovatives System mit Zukunft
Der gläserne Korken soll durch eine Kunststoff-Dichtung festen Halt in der Mündung der Flasche bekommen. Gesichert werde der Stöpsel durch eine Aluminium-Überkappe, die durch Drehen leicht zu entfernen ist. Die Erfindung bestand laut Wiegand alle Tests bislang mit guten Noten. Zu dem neuen System will das Glasunternehmen auch Weinflaschen anbieten. Im nächsten Jahr sollen über sieben Millionen Flaschen verkauft werden. (apa)