Franz Weninger ist unser Winzer der Woche: Die Bodenschätze des Terroir-Fanatikers

1/15

Ein Grubenarbeiter

Es gibt wohl nicht viele Winzer, die den Boden ihrer Weingärten besser kennen als Franz Weninger aus dem Mittelburgenland. Er lässt sich mit dem Bagger Löcher graben, klettert hinein und analysiert die Bodenschichten. Jede Rebsorte wird so an der für sie geeignetsten Stelle ausgepflanzt. Die Leitsorte Blaufränkisch gibt es lagenrein ausgebaut von sechs verschiedenen Rieden. Und dem Grubenarbeiter gelingt es vortrefflich, den Charakter jeder Lage in die Flasche zu bekommen.

Franz Weninger und die Bio-Dynamie, seine Weingüter und Kooperationen in Ungarn sowie der legendäre Blaufränkisch Dürrau...

PLUS: Fotos vom modernen Weingut