Franz Weninger ist unser Winzer der Woche: Die Bodenschätze des Terroir-Fanatikers

2/15

Ferenc der Magyar

Das Weingut befindet sich in Horitschon im Herzen des Blaufränkischlandes, die 28 Hektar der österreichischen Weingärten liegen im nächsten Umfeld. Hinzu kommen 25 Hektar Anbaufläche in Ungarn, einerseits gleich über der Grenze in Balf bei Sopron und andererseits in Villány in Südungarn.

Der Blaufränkisch ist mit 55% mit Abstand die wichtigste Sorte, danach kommen 20 % Zweigelt, 13 % Merlot, je 5 % Cabernet Sauvignon und Pinot Noir sowie 2 % Sankt Laurent. Traubenzukauf beschränkt sich auf Sauvignon Blanc und minimal Blaufränkisch.