Franz Weninger ist unser Winzer der Woche: Die Bodenschätze des Terroir-Fanatikers

3/15

Plastillin

Die Top-Lage des Weinguts ist Dürrau südöstlich von Horitschon. Der Untergrund besteht aus eisendurchsetzten schweren Lehmboden, der sich wie Plastillin anfühlt, wie Weninger das nennt. In trockenen Jahren ist dieser Boden ein hervorragender Wasserspeicher und die Trauben reifen zu grandioser Qualität. Bei viel Niederschlag ist das Geschick des Winzers gefragt, um gesundes Traubenmaterial zu bekommen.