Franz Weninger ist unser Winzer der Woche: Die Bodenschätze des Terroir-Fanatikers

8/15

Ost-Connection

Franz Weninger ist nicht nur Vorreiter in Sachen Barriqueausbau, Terroir-Philosophie und Bio-Dynamie, er war auch einer der ersten, der sich im Nachbarland engagiert hat. Seit 1997 gehören der Familie 22 Hektar in den besten Lagen von Balf bei Sopron. Die Leitung dieses mittlerweile autarken Weinguts hat Junior Franz Reinhard übernommen.

Im südungarischen Villány bewirtschaftet Weninger gemeinsam mit seinem Partner Attila Gere (rechts im Bild) ein weiteres Weingut. Auf 13 Hektar werden seit 1992 Blaufränkisch, Merlot, Cabernet Sauvignon und ein wenig Cabernet Franc angebaut.