Junger Wiener 07 - Frisch und wienerisch:
25. bis 28. 10.: Weinpräsentation am Graben

Die Wiener Winzerinnen und Winzer präsentieren wieder ihre ausgezeichneten Jungweine: Vier Tage lang haben Liebhaber des Wiener Weines und jene, die es noch werden wollen, die Gelegenheit, die jung frisch wienerischen Tropfen aus der Weinregion Wien zu verkosten. Von 25. bis 28. Oktober stehen in der Zeit von 14 bis 20 Uhr alle Jungen Wiener 07 am Graben zum Probieren und Gustieren bereit.

Der Erfolg der letzten Jahre gibt den Winzerinnen und Winzern Recht: Jahr für Jahr steigt die Zahl jener Jungweine, die sich Junger Wiener nennen dürfen. Die Jungweine müssen eine strenge Qualitätsprüfung einer unabhängigen Jury - Kostkommission ist die Höhere Bundeslehranstalt und Bundesamt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg - bestehen, um die Marke Junger Wiener tragen zu dürfen.

Geprüfte Jungweinqualität auf Erfolgskurs
"Durch die sorgfältige Bewertung werden sowohl ein hohes Qualitätsniveau erreicht, als auch sichergestellt, dass der Junge Wiener nicht inflationär auftritt. So können wir garantieren, dass es sich um einen Qualitätswein handelt, der zu Recht seinen Namen trägt", so Ing. Robert Fitzthum, Kammerdirektor der Landwirtschaftskammer Wien, der die Marke Junger Wiener 2002 initiierte und entwickelte.

Junger Wiener 07 am Graben
Offiziell aus der Taufe gehoben wird der heurige Junge Wiener bereits am Eröffnungstag: Bürgermeister Ök.-R. Dr. Michael Häupl wird am 25. Oktober um 18 Uhr in der City am Graben den Startschuss zur Jungweinsaison in der Weinregion Wien geben. Von Donnerstag bis Sonntag stehen dann alle Jungen Wiener 07 um € 1,80 pro Achterl bereit, um verkostet und genossen zu werden. Wer es in dieser Zeit nicht schafft, hat ab Ende Oktober die Gelegenheit, sich den jung-frisch Wienerischen in ausgesuchten Gastronomiebetrieben und Vinotheken und natürlich bei den Wiener Weinbau- und Heurigenbetrieben einschenken und schmecken zu lassen.

Wiener Heurigenschmankerln & Wiener Traube
Zur Stärkung wird heuer eine Auswahl an typischen Heurigenschmankerln geboten. Liptauer, Schinkenbrot, Krautsalat und all die anderen Köstlichkeiten passen hervorragend zum Jungen Wiener und schaffen eine gute Ausgangslage für die Verkostung verschiedener Weine. Als alkoholfreie Alternative und für die kleinen Gäste gibt es die "Wiener Traube" - den "Echten Saft zum Vertrauben". Die "Wiener Traube" ist die neue Marke jener Heurigen- und Weinbaubetriebe, die ihren Traubensaft heuer erstmals durch geschulte Fruchtsaftverkoster der Höheren Bundeslehranstalt und Bundesamt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg bewerten und prämieren ließen.

www.wienerwein.at