Paul Kerschbaum ist Winzer des Jahres: Falstaff-Ehren für den Mittelburgenländer

3/4

Zwei Linien

Das kerschbaumsche Engagement in Sachen Qualität belohnt die Falstaff-Redaktion außerdem im Falstaff Weinguide: seit Jahren zählt Kerschbaum zu den Sterne-Weingütern in der Top-Kategorie. Von Beginn an machte sich der Horitschoner einen Namen als Blaufränkisch-Spezialist: der Barrique von 1989 war nur der Auftakt zu einer Reihe geglückter Weine dieser Sorte. Die Kerschbaum-Weine aller Sorten zeichnen sich durch hohe Eleganz aus. Zwei Weinlinien werden auf dem Gut erzeugt: Die Weine mit dem orangen Etikett bilden die Barriquelinie, zu ihr gehören der großartige Blaufränkisch Dürrau, die beiden Cuvées „Impresario“ und „Kerschbaum“.