Pedro D'Alto erkennt unseren Wein blind: Italiener gewinnt Degustationswettbewerb

Ausgerechnet ein Italiener (geboren in Marburg) kennt sich mit unserem Wein am Besten aus. Der Sommelier aus der Toskana, Pedro D'Alto, konnte in der deutsch-österreichischen Meisterschaft im Weinverkosten den ersten Platz gewinnen.

Der 30 Jahre alte Pedro D'Alto ist der beste Weinkenner Deutschlands und Österreichs. Der Italiener aus Marburg belegte bei der dritten deutsch-österreichischen Meisterschaft im Weinverkosten am Samstag in Fulda den ersten Platz. 53 von 77 möglichen Punkten räumte der Mann ab, der als Sommelier in der Toskana arbeitet.

2200 Weinkenner nahmen teil!
D'Alto setzte sich gegen rund 2200 Weinkenner durch, die sich an einer Vorrunde beteiligt hatten. Im März hatten sich 167 Frauen und Männer in einem Halbfinale an fünf Orten in Deutschland in einer Blindverkostung für das Finale qualifiziert. Zu diesem kamen 37 Teilnehmer ins Stadtschloss der Domstadt.

Blind erkennen
Die Weinkenner - Winzer, Sommeliers und kundige Laien - mussten in einer so genannten Blinddegustation Rebsorten, Anbaugebiete und Jahrgänge erkennen und zuordnen. Einiges sei sehr schwierig gewesen, sagte Gewinner D'Alto. "Besonders die Schaumweine haben mir zu schaffen gemacht." (APA)