Steirisches Junkerpressfest: Klöch, Gam-litz und Hartberg feiern den Qualitätswein

So wie der Steirische Junker den Auftakt zum Weinjahr bildet, so ist das Junkerpressfest das erste Lebenszeichen des Steirischen Junkers. Den Qualitäts-wein erkennt man nicht nur am leckeren Geschmack, sondern auch am Etikette, das stolz den Steirerhut mit Gamsbart trägt. Diesen Wein feiern die Junkerbauern am Samstag den 18. September mit diversen Veranstaltungen.

Traubentreten und -pressen, Weinverkostungen, Brauchtum und Musik stehen dabei in Hartberg, Klöch und Gamlitz am Programm. Kulinarische Köstlichkeiten, Kellerkultur, Traktor- und Kutschenfahrten sowie Lagerfeuer dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen.

Klöch
Ab 11 Uhr startet in Klöch rund um die Vinothek und den Kirchplatz ein buntes Programm. Weinkost, Kastanien und Sturm, Live-Musik und vieles mehr erwarten die Besucher. Ein Highlight ist dabei wieder die Traubenlese im Schauweingarten. Kulinarische Köstlichkeiten der Region und ein Besuch der Weinprinzessin Bettina dürfen bei solch einem Event auch nicht fehlen.

Gamlitz
Ab 11:30 Uhr lädt Gamlitz Weinfreunde zum großen Fest. Kutschenfahrten, der Gamlitzer-Blumen-Bummelzug, Kastanienbraten und natürlich Wein & Schmankerl stehen am Programm. Das Auge wird ab 14 Uhr bei einer Trachtenmodenschau verwöhnt, der Gaumen danach beim Junkerpressen mit einer alten Baumpresse.

Hartberg
Ab 15 Uhr treffen sich Weinfreunde am Dorfplatz Löffelbach an der Römerweinstraße. Traubentreten im Bottich, Weinkeltern in der alten Holzpresse, Buttenlauf sowie ein Oldtimertreffen steht dabei am Programm. Kulinarisch kann man sich von Sturm, Maroni, Edelbränden sowie Schmankerl verwöhnen lassen. Live-Musik sowie Junkerpressen und eine Gössl-Modenschau runden das Programm ab.(red)

Info-Link:

www.steirischerwein.at