Weingut der Woche: Weinobsthof Schneider
Rotwein-Passion in einem Weißweingebiet

7/13

Plädoyer für Individualismus

Franz Schneider: „Ich denke, die Weinwelt ist so übersättigt mit uniformierten Weinen, produziert mit dem Grundgedanken, wie bekomme ich möglichst viele Punkte bei der Verkostung und nicht, wie entsteht aus den Mitteln die ich zur Verfügung habe – Boden, Klima, Rebsorte – ein Produkt, das einzigartig ist. Weil es eben nur hier wachsen kann. Vielschichtig, ausdrucksstark, vielleicht auch geheimnisvoll, aber sicherlich köstlich – das sind Attribute, die seit Jahrtausenden Menschen am Wein begeistern.“