Brüssel – Wunderschöne Altstadt, tolle Restaurants, köstliche Biere, edle Snacks und viel Schokolade

10/21
Let's have a break.

Let's have a break.

Völlig durchgefroren brauchen wir jetzt ein Warm-up. Chez Bernard heißt die gemütliche Bar gegenüber. Wir verkosten ein Kriek, ein erfrischendes Fruchtbier. Danach geht‘s wieder. Die nächste Übung ist bei diesem Wetter auch nicht einfach – Fritten bestellen bei Antoine. Die Warteschlange ist lang. Das gibt uns Zeit, uns Gedanken über die Sauce zu machen. Es gibt viele, wir mögen es scharf, nehmen Pili Pili. Das Befüllen der Tüte ist eine witzige Technik: zuerst ein kleines Papierstanitzel, Pommes rein, größeres Stanitzel drüber, Pommes, so geht das, bis eine ansehnliche Portion beisammen ist