Italienische Köstlichkeiten und Kultur: Barbara Knapp und das kulinarische Florenz

11/18

Und da wären noch die Anlaufstellen für Hungrige. Wir nehmen fettunta, geröstete Brotscheiben mit Paradeisern und Basilikum. Schauen an den vielen Kutteln vorbei, die hier herumhängen. Auch wenn sie in Florenz trippe heißen, Nationalgericht sind, in vielerlei Varianten zubereitet werden und angeblich köstlich schmecken. Wir mögen sie nicht.