Madrid – Zu Besuch in der spanischen Hauptstadt - eine kulinarische Spurensuche

9/19
Ein kurzes Päuschen

Ein kurzes Päuschen

El Capricho Extremeño – vor dieser Bar stellen sich die Leute in Zweiereihen an. Gibt es hier die besten Tapas der Stadt? Mag sein, wir suchen trotzdem eine Alternative. Die liegt ums Eck, ist auch ziemlich begehrt. Das spricht für ihre Qualität. Aber auch hier, der Tresen scheint unerreichbar. Für uns Mittelhohe unter gleichhohen Spaniern. Wir punkten mit Robo – einer aus unserer Runde, er überragt die Menge, weiß wie’s geht. „Cinco cervezas, dos tortillas y tres pistos“, ruft er in Richtung Theke. Es funktioniert – wir bekommen fünf Bier, zwei Tortillas und drei Mal Letscho, wie bestellt. Quasi unser Frühstück.