Pécs ist Kulturhauptstadt 2010 – Ein Lokalaugenschein führt zu den schönsten Plätzen und besten Restaurants

14/27
Tettye. 

Tettye. 

Die Anhöhe über der Stadt ist ein ­beliebter Ausflugsort. Die Ruinen sind eine herrliche Kulisse für Veranstaltungen, Eltern pilgern mit ihren Kindern zum Spielplatz hier herauf, wir zum Restaurant Tettye. Nachdem Zsolt die donauschwäbische Küche so gepriesen hat, dürfen wir dieses Étterem nicht auslassen. Wenn schon, denn schon, wir beweisen Mut, bestellen Szalontüdö knédlivel, Herz-Lungen-Eintopf mit Knödeln. Die Megaportion kostet 1.200 Forint, ist ein inter­essantes Geschmackserlebnis, aber nicht unbedingt etwas für Figurbewusste oder Gourmets.