Stadt des Flamenco, Sherry und Jamón:
Barbara Knapp reiste ins schöne Sevilla

12/25
Sevillanische Nächte

Sevillanische Nächte

Die dauern bis in den Morgen. Heute ist Flamenco angesagt. Das kann ja lustig werden. Wir treffen Petra und Amigos (Eva aus Salzburg, Emma aus Wales, Vincente aus Sevilla, Alexandra aus Deutschland) in der Carbonería.

Originelles Lokal: vorne rustikal, Klavierspieler, offener Kamin, Wohnzimmeratmosphäre, hinten große Bar, Heurigenbänke, Plakatwände, Wellblechdach.