Stadt des Flamenco, Sherry und Jamón:
Barbara Knapp reiste ins schöne Sevilla

13/25
Trinktraditionen

Trinktraditionen

Wir sind schon wieder die ersten. Noch ist es ruhig, kein Kampf an der Bar. Experimentierfreudig bestellen wir den Insidertipp Agua de Sevilla. Großer Krug, riesige Obershaube, Strohhalme – wie soll das ins Glas? Petra hat die Lösung. Verrühren. Mit den Strohalmen ist es zwar mühevoll, aber zielführend. ¡Salud! Sekt, Kokos, Ananas, Hochprozentiges – der Rest ist geheim wie die Coca-Cola-Formel. Schluss mit lustig. Die Flamenco-Stars nehmen Aufstellung. Die Tänzerin verhängt streng gestikulierend Sprech- und Rauchverbot. Herz-Schmerz. Angeblich springt beim Flamenco die Emotion vom Künstler auf den Zuschauer über.