¡Viva Andalucía! Jerez de la Frontera. Altstadt-Idylle, südliches Flair, Tapas und Sherry

10/20
Solera.

Solera.

Der Sherry wird immer der untersten Fassreihe entnommen, jedoch maximal ein Drittel. Die entnommene Menge wird aus der Fassreihe darüber nachgefüllt, in welche wiederum Sherry aus der dritten kommt. Das Prinzip setzt sich fort, wenn es noch mehr Reihen gibt. Die letzte bleibt nicht über, wird mit jungem Wein, Mosto, aufgefüllt. Somit werden die jungen mit den älteren Sherrys verschnitten, es gibt keinen Jahrgangswein, die Qualität ist konstant, denn wenn ein Jahrgang schwächelt, gleichen das die anderen locker aus.