Von Kaspressknödel bis Kaiserschmarren. Von Tapas bis Thom Kha Gai.

16/16
Alm-Kulinarium

Alm-Kulinarium

Im Sommer, wenn die Kühe auf der Alm weiden, werden auch Käse und Butter gemacht. „Speekas“ heißt hier der trockene Käse aus Magermilch, ähnlich dem Tiroler Graukäse. Wenn die Almen grünen, sammelt die Hüttenwirtin wilde Kräuter und Früchte – Schafgarbenblüten, Hollerblüten, Brennnesseln, Schwarzbeeren, Preiselbeeren. Macht daraus Säfte, Marmelade und Wildkräuterpesto. Man darf ihr dabei gerne helfen oder aber – wie wir es tun – im Winter kommen und all die Köstlichkeiten vernaschen.