Schweinsbraten mit Rosmarin und dunkler Biersauce, dazu Bohnengemüse und Erdäpfelknödeln

Hauptspeise

Schweinsbraten mit Rosmarin und dunkler Biersauce, dazu Bohnengemüse und Erdäpfelknödeln
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
(zum Marinieren 4 Stunden)
Schweinsbraten mit Rosmarin und dunkler Biersauce 4 Portionen Zutaten für Portionen
1 kg Schweinefleisch (Schluss- oder Schopfbraten)
1 Bund Rosmarin
3 Zweig(e) Rosmarin
5 Stk. Knoblauchzehen
4 EL Öl
250 ml Suppe (klar)
250 ml Dunkles Bier
1 EL Speisestärke
Salz
Pfeffer (schwarz)
Bohnengemüse 4 Portionen Zutaten für Portionen
120 g Fisolen
0.5 Stk. Zwiebel (rot)
1 EL Butter
120 g weiße Bohnen (gekocht, aus der Dose)
1 Stk. Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer (schwarz)
Erdäpfelknödel 4 Portionen Zutaten für Portionen
250 g Erdäpfel (mehlig)
100 g Mehl (glatt)
40 g Feiner Weizengrieß
Ei
Dotter
Salz
Muskatnuss

Zubereitung - Schweinsbraten mit Rosmarin und dunkler Biersauce

  1. Rosmarinnadeln grob hacken. Fleisch rundum mit Pfeffer, Rosmarin und zerdrücktem Knoblauch einreiben, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  2. Backrohr auf 180 °C vorheizen. In einer Bratenpfanne Öl erhitzen, Fleisch salzen, rundum anbraten und im Rohr ca. 11/2 Stunden (untere Schiene / Gitterost) braten - dabei immer wieder mit Suppe und Bier untergießen und mit dem entstehenden Bratensaft übergießen.

  3. Braten aus der Pfanne heben und zugedeckt warm stellen.

  4. Saft in einen Topf leeren - sollte ca. 300 ml sein, wenn nötig, mit Suppe auffüllen oder einkochen. Saft aufkochen. Stärke mit etwas Wasser vermischen und in den Saft rühren, bei schwacher Hitze 1 Minute köcheln. Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce und den Beilagen anrichten.

Zubereitung - Bohnengemüse

  1. Fisolen putzen und in Salzwasser bissfest kochen. In ein Sieb leeren, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Fisolen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden.

  2. Zwiebel in Butter hell anschwitzen. Fisolen und Bohnen zugeben, mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen und behutsam vermischen.

Zubereitung - Erdäpfelknödel

  1. Erdäpfel kochen, schälen und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken. Mehl, Grieß, Salz, Muskatnuss und Dotter untermischen.

  2. Masse mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig ca. 10 Minuten rasten lassen.

  3. Salzwasser aufkochen. Aus der Masse Knödel formen und im schwach wallenden Wasser ca. 12 Minuten kochen. Knödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 3/2003.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 782 kcal Kohlenhydrate: 54 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 224 mg
Fett: 35 g Broteinheiten: 4