Bier ist gesund! Innsbrucker Studie weist jetzt entzündungshemmende Wirkung nach

Bier ist gesund. Das haben nun Forscher der Medizinischen Universität Innsbruck (MUI) nachgewiesen. Sie konnten in Untersuchungen die entzündungshemmende Wirkung von Bierextrakten belegen. Auch alkoholfreier Gerstensaft wirkt, teilte die Uni mit.

Bierinhaltsstoffe scheinen ein Potenzial zu besitzen, chronische Erkrankungen günstig zu beeinflussen, erklärte Univ.-Prof. Dietmar Fuchs. Die Wirkung sei dabei ähnlich der von Wein oder auch von grünem und schwarzem Tee, die bereits vor einigen Jahren auch in Innsbruck untersucht wurden. Für diese Getränke, im speziellen für Rotwein und grünen Tee, ist eine gesundheitsfördernde Wirkung seit längerem bekannt. Dabei steht vor allem die günstige Beeinflussung von Herzerkrankungen im Vordergrund des Interesses. "Entsprechend unserer neuen Befunde ist Bier dieser Liste von Getränken mit potenziell entzündungshemmenden Inhaltsstoffen hinzuzufügen", sagte Fuchs.

Natürlich gelte es wie beim Wein auch beim Bier die negativen Auswirkungen und Gefahren des Alkoholkonsums abzuwägen. Allerdings ist die in Innsbruck gefundene Wirkung der Extrakte nicht nur bei allen getesteten Sorten sehr ähnlich, sie ist vor allem auch unabhängig vom Alkoholgehalt. Die Effekte wurden auch mit Extrakten alkoholfreier Biersorten beobachtet. "Die Befunde dürfen daher nicht als Aufforderung zum Trinken alkoholischer Getränke verstanden werden", unterstrich der Wissenschaftler. (APA/red)