Tag des Friauler Weines im Museums Quartier: Renommierte Winzer & ihre Weine

Zum Auftakt stellten am 25.01.2006, von 14 bis 21 Uhr in der Ovalhalle im MuseumsQuartier, über 25 Friauler Produzenten ihre Weine vor. Das Interessante an diesem Thema sind die Spezialitäten, die durch das Bemühen und fundierte Fachwissen der Produzenten in einzelnen Rotwein-Enklaven des „weiten Landes“ möglich sind.

Das Programm umfasst über 170 Weissweine, Rotweine und Destillate von 25 Produzenten. Mehrere Betriebe waren schon bei den vergangenen Friaul-Tagen in Wien zu Gast, eine ganze Reihe aber ist heuer zum ersten Mal dabei. Viele Betriebe suchen Geschäftskontakte für den kontinuierlichen Vertrieb ihrer Weine.

Zahlreiche Weine wurden in Italien von renommierten Weinführern prämiert (Gambero Rosso, AIS, L. Maroni, Veronelli u.a.)

Folgende Weingüter präsentieren ihre Weine
Antico Monastero di Beligna, Aquileia (UD)
Tenuta di Blasig, Ronchi dei Legionari (GO)
Borgo delle Oche, Valvasone (PN)
Centa S. Anna, Cividale del Friuli (UD)
Clementin, Terzo di Aquileia (UD)
Cortona s.s., Villa Vicentina (UD)
Distilleria Aquileia di Flavio Comar & C. Snc., Aquileia (UD)
Ferlat Silvano, Cormons (GO)
Consorzio Friuli Grave, Pordenone
Guerra Albano, Torreano di Cividale (UD)
I Magredi s.a.s. di Michelangelo Tombacco & C., S. Giorgio d. Richinvelda
Kandie, Cormóns (GO)
Nadali Ilvo, Mariano del Friuli (GO)
Parovel, Dolina (TS)
Perusini, Corno di Rosazzo (UD)
Pizzulin, Prepotto (UD)
Colli di Poianis, Prepotto (UD)
Ronco Severo, Prepotto (UD)
Sgubin Ferruccio, Dolegna del Collio (GO)
Stroppolatini di Stroppolatini Giuliano, Gagliano di Cividale del Friuli
Sturm Oscar, Cormòns (GO)
Tiare s.s., Còrmons (GO)
Toblâr S.r.l., Nimis (UD)
Der Tschürtz, Loipersbach
Visintini Andrea, Corno di Rosazzo (UD)
Eredi Luigi Zorzon, Brazzano di Cormons (GO)

Facts:
Tag des Friauler Weines
Mittwoch, 25. Jänner 2006, 14 bis 21 Uhr
Ovalhalle im MuseumsQuartier (im Haupteingang links)
Eintritt: € 15,- inkl. Katalog, StudentInnen (Ausweis!) € 8,- , Abendkarte ab 19.30 Uhr 8,-, Glaseinsatz 10,-
www.agrarpromotion.com

Weiter geht's...
am 2. Februar mit "Burgenland Rot", same time, same place.