Welcher ist der beste Schokohase? Hoher Preis garantiert nicht den guten Geschmack

In goldenes, violettes oder kunterbuntes Stanniolpapier gepackt lachen sie uns aus den Supermarktregalen entgegen: Die Osterhasen haben wieder Saison. Die Entscheidung, zu welcher Marke man greifen soll, fällt bei der Auswahl aber nicht immer leicht. Damit Sie nicht länger die Qual der Wahl haben, haben Tester des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) in einer Blindverkostung das wohlschmeckendste Häschen gekürt.

14 Osterhasen haben die Tester einem ausgedehnten Test unterzogen. Sowohl Kinder als auch Erwachsene verkosteten die süßen Tiere blind und kürten den Choceur Vollmilchhasen, erhältlich bei Hofer um 0,50 Euro pro 100 Gramm, zum Sieger. Knapp dahinter blieben die Hasen von Milka und Reber (bei Müller). Letzterer kam mit 3,10 Euro pro 100 Gramm um einiges teurer.

Lindt-Hase nicht so gut, wie er teuer ist
Etwas zurück blieb Lindt. Der wohl bekannteste Schokohase konnte laut VKI zwar beim Aussehen punkten, bei der Verkostung landete er allerdings im Hintertreffen. Kinder fanden übrigens den Osterhasen von Frey am schönsten, Erwachsene bevorzugten die Produkte von Choceur Edel Vollmilch, Heindl und Lindt beim Aussehen.

Der VKI empfahl beim Kauf einen Blick auf das Ablaufdatum. Die Mindesthaltbarkeitsfrist sei bei manchen Schokohasen erstaunlich kurz gewesen, meinten die Konsumentenschützer.

(apa/red)