Eierschwammerl-Huhn-Terrine

Pilze Vorspeise Geflügel

Eierschwammerl-Huhn-Terrine
((zumKühlen mindestens 10 Stunden))
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 4 Sternen von 5 bewertet.
Eierschwammerl-Huhn-Terrine 7 Portionen Zutaten für Portionen
500 g Hühnerbrustfilets
500 ml Schlagobers
750 g Eierschwammerl
0,5 rote Zwiebel (kl.)
3 Zehe(n) Knoblauch
2 EL Petersilie (gehackt)
Weiters
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Öl

Zubereitung - Eierschwammerl-Huhn-Terrine

  1. Eine Terrinenform (Inhalt ca. 11/2 l) dünn mit Öl ausstreichen und glatt mit Frischhaltefolie auslegen.

  2. Hühnerfleisch in kleine Stücke schneiden und für ca. 20 Minuten in den Tiefkühler stellen.

  3. Schwammerln putzen, kurz waschen, gut abtropfen lassen und je nach Größe vierteln oder sechsteln. Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden.

  4. Zwiebel und Schwammerln in ca. 5 EL Öl anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen und auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Backrohr auf 130 °C vorheizen.

  5. Hühnerfleisch und Obers in einen elektrischen Zerkleinerer geben und zu einem glatten Mus verarbeiten. (Je nach Größe des Gerätes evtl. in mehreren Arbeitsgängen). Mus mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen.

  6. Mus mit Schwammerln und Petersilie vermischen, in die Form füllen und glattstreichen. Form mit Alufolie zudecken und ein paarmal leicht aufklopfen, damit sich die Masse gleichmäßig verteilt.

  7. Form in ein passendes Geschirr stellen und soviel kochendes Wasser zugießen, daß die Form zur Hälfte im Wasserbad steht. Terrine im vorgeheizten Rohr (unterste Schiene / Gitterrost) ca. 1 Stunde unter dem Siedepunkt garziehen lassen.

  8. Terrine aus dem Wasserbad nehmen und ca. 10 Stunden kaltstellen.

  9. Terrine aus der Form stürzen, in Scheiben schneiden und mit Spinatsalat und Karottensauce (siehe Rezepte) anrichten.

 

Dazu passt Karottensauce
250 ml Karottensaft aufkochen. 2 gestr. TL Stärkemehl mit einigen Tropfen Wasser vermischen, in den Karottensaft rühren und aufkochen. Sauce vom Feuer nehmen, salzen, pfeffern und auskühlen lassen. und Spinatsalat
200 g Spinat putzen, entstielen, waschen und gut abtropfen lassen. Spinatblätter in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
1 EL Weinessig mit 1 EL Wasser vermischen und mit Salz, Pfeffer und 1/2 kleinen zerdrückten Knoblauchzehe würzen. 3 EL Olivenöl unter ständigem Rühren zugießen. Spinat unmittelbar vor dem Servieren mit der Marinade übergießen und behutsam vermischen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/1998.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 360 kcal Kohlenhydrate: 3,7 g
Eiweiß: 20,6 g Cholesterin: 111 mg
Fett: 29,7 g Broteinheiten: 0,3
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt