Entenkeule mit Oliven-Kräuter-Pistou

Kräuter Fleisch Hauptspeise Geflügel

Entenkeule mit Oliven-Kräuter-Pistou
(zum Abkühlen ca. 4 Stunden)
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Entenkeule mit Oliven-Kräuter-Pistou 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 Stk. Entenkeulen (je ca. 300 g)
500 g Butterschmalz
2 Zweig(e) Thymian
1 Stk. Lorbeerblatt
Oliven-Kräuter-Pistou
30 g grüne Oliven (entsteint)
20 g Petersilie
20 g Estragon
20 g Dille
15 g Schnittlauch
3 Zweig(e) Bohnenkraut
6 EL Olivenöl
0,5 TL Schale von 1 Bio-Zitrone (abgerieben)
100 g Baguette
Karfiolcreme
1 Stk. Karfiol (600 g)
200 ml Milch
100 ml Gemüsesuppe
20 g Butter
Salz
Pfeffer
Lorbeer
Zitronensaft

Zubereitung - Entenkeule mit Oliven-Kräuter-Pistou

  1. Entenkeulen kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben. Butterschmalz bei schwacher Hitze schmelzen. Entenkeulen, Thymian und 2 Lorbeerblätter eng in einen Topf legen, mit Fett übergießen (das Fleisch soll gut bedeckt sein). Fleisch bei schwacher Hitze 2 Stunden garen. Das Fett soll nur schwach blubbern, nicht kochen! Entenkeulen im Fett abkühlen lassen.

  2. Für das Pistou Oliven grob hacken. Kräuterblätter abzupfen und fein hacken, mit Oliven, Olivenöl und Zitronenschale vermengen. Baguette in Scheiben schneiden, in einer trockenen Pfanne knusprig rösten, grob hacken und untermischen.

  3. Rohr auf 200°C vorheizen. Keulen aus dem Fett nehmen, Schmalz abkratzen. Keulen auf ein Blech legen und im Rohr (mittlere Schiene) knusprig braun braten (ca. 20 Minuten).

  4. Für die Karfiolcreme Karfiol putzen, Blätter entfernen. Karfiol samt Stiel grob schneiden, in einem Topf mit Milch, Suppe, Butter und 1 Prise Salz weich kochen (ca. 10 Minuten). Mischung mit einem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Entenkeulen mit Karfiolcreme und Pistou servieren.

  5. HINWEIS: Die separaten Mengenangaben in den Arbeitsschritten beziehen sich auf die Zubereitung von 4 Portionen.

 

Die Entenkeulen können bereits im Vortag confiert werden. Das Fett kann für weitere Verwendung aufbewahrt werden, zum Beispiel schmecken Braterdäpfel darin geröstet wunderbar.

 

Feinwürziger St. Laurent aus dem Nordburgenland mit Beeren- und Weichsel­aromen und geschmeidigen Tanninen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 5/2016.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 873 kcal Kohlenhydrate: 2 g
Eiweiß: 42 g Cholesterin: 181 mg
Fett: 69 g Broteinheiten: 1,8
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt